Zurück

Passionsspiele Erl 2025

Die Termine sind fixiert. Der Kartenvorverkauf hat gestartet. Die Vorbereitungen für die Erler Passionsspiele 2025 sind in vollem Gange und eines sei bereits vorab verraten: Nichts bleibt wie es war.

25.05.-04.10.2025, Passionsspielhaus Erl

© Rudi Gigler

TT-Club-Mitglieder erhalten 20 % Ermäßigung auf Tickets für die Passionsspiele Erl 2025 im Passionsspielhaus Erl. Ermäßigte Tickets online ausschließlich auf club.tt.com und vor Ort bei allen oeticket-Vorverkaufsstellen. Einmalig gültig auf den Kartenpreis für bis zu zwei Tickets pro TT-Club-Mitglied.

Neubesetzung bei den Passionsspielen in Erl 2025

Mehr als 400 Jahre haben die Passionsspiele in Erl bereits auf dem Rücken und sind somit die ältesten im deutschsprachigen Raum. Im kommenden Jahr ist es endlich wieder soweit: Sechs Jahre Wartezeit sind vorbei und rund 600 Laiendarsteller:innen aus Erl, also mehr als ein Drittel der Bevölkerung, werden auf der Bühne stehen, um die Lebens und Leidensgeschichte Jesu Christi im Passionsspielhaus aufzuführen. Die Besetzung der Hauptrollen wurde bereits fixiert und im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Passionsspielvereines am 16. März 2024 erfährt die Öffentlichkeit davon. Probenbeginn ist im Herbst diesen Jahres.

Bekannte Persönlichkeiten als Mitwirkende

Für die kommenden Passionsspiele lautet das Motto: Alles neu. So wurde Martin Leutgeb nicht nur als neuer Regisseur für die Passionsspiele gewonnen, auch der neue Text stammt aus seiner Feder. Der bekannte österreichische Schauspieler, der im Laufe seiner Karriere bereits am Staatstheater in Stuttgart die künstlerische Leitung über hatte, übernimmt diese Aufgabe voller Begeisterung. Er selbst stand als Schauspieler nicht nur auf den unterschiedlichsten Bühnen in Österreich und Deutschland, sondern war auch schon in Kino-, Kurz- und Fernsehfilmen sowie zahlreichen TV-Serien zu sehen. (Das finstere Tal mit Tobias Moretti.)

Mit Christian Kolonovits konnte außerdem eine wahre Größe der Musik-Branche für die Passionsspiele gewonnen werden. Der österreichische Komponist, Dirigent und Musikproduzent wird von zahlreichen internationalen Stars, darunter Placido Domingo, José Carreras und Helmut Lotti aber auch von Austropop-Legenden wie Rainhard Fendrich und Wolfgang Ambros und vielen mehr hochgeschätzt. Unzählige Kompositionen unter anderem für das Wiener Burgtheater entstammen seiner Feder und als Dirigent war er am Wiener Raimundtheater und an der Volksoper in Wien tätig. Dass er für die Passionsspiele 2025 in Erl als Komponist fungiert, ist eine wahre Bereicherung.

Frau Elke Einberger, die bereits als Gewandmeisterin in der Kostümmanufaktur der Tiroler Festspiele in Erl tätig war, spielt als Kostümverantwortliche der Passionsspiele ebenso eine tragende Rolle für eine gelungene Inszenierung. Hinsichtlich Bühnengestaltung und Lichtdesign haben die Passionsspiele mit Professor Hartmut Schörghofer zudem einen Profi an der Seite, der das Passionsspielhaus in und auswendig kennt, da er als technischer Direktor für die Tiroler Festspiele tätig ist.

Neuer Obmann des Passionsspielvereins ist seit den Neuwahlen im Jahr 2021 Karl Anker, der selbst auf der Bühne des Passionsspielhauses gestanden hatte. „Der Anspruch an die Passionsspiele in Erl, die alle sechs Jahre aufgeführt werden, ist außerordentlich hoch. Dass wir für das kommende Jahr so namhafte Größen als begeisterteAkteure gefunden haben, ist deshalb eine wahre Bereicherung für uns“, zeigt sich der neue Vereinschef sichtlich erfreut.

Tickets und Termine

Der Kartenvorverkauf für die Passionsspiele Erl 2025 hat bereits begonnen und schnell sein lohnt sich, um die begehrten Tickets für den eigenen Wunschtermin zu erhalten. Alle Infos zu den Spielterminen und Preisen sind auf der Website unter https://www.passionsspiele.at/ zu finden.

Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt die Kreuzigungsszene mit Florian AHrlander als gekreuzigter Christus
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt den Leichnamdes  Jesus, im Schoß seiner Mutter, die von Renate Maier dargestellt wird.
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt die Schlußszene, in der alle Schauspieler gemeinsam, vor dem leeren Kruzifix, das Lied "großer Gott wir loben Dich" singen.
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. In dieser Szene wird Jesus, dargestellt von Florian Harlander, vom Volk bejubelt.
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt die Szene in der Jesus (hier dargestellt von Florian Harlander) zu seinen Jüngern und Anhängern bzw. Anhängerinnen spricht
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt das Verhör des Jesus durch die Pharisäer und durch die römsichen Besatzer, angeführt von Pontius Pilatus, gespielt von Helmut Kitzbichler
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt die Geißelung Jesu, Jesus wird von Florian Harlander dargestellt
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt die Szene, in der Jesus (Florian Harlander) die Dornenkrone aufgesetzt bekommt.
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt Jesus, dargestellt von Florian Harlander, das Kreuz tragend, mit seinen Peinigern
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt Jesus (Florian Harlander), der das Kreuz trägt.
Fotoprobe zu den Passionsspielen Erl 2019. Im kleinen Ort Erl, im Herzen des österreichischen Tirols, werden seit seit mehr als 400 Jahren alle sechs Jahre Passionsspiele aufgeführt. Vom 26. Mai bis 5. Oktober 2019 beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv und unentgeltlich am Passionsspiel. Dieses Bild zeigt die Kreuzigungsszene mit Florian AHrlander als gekreuzigter Christus
Zurück